Leitspruch

Kleine Schule mit großer Gemeinschaft

Diesen Leitspruch leben wir.

In unserer kleinen Schule ist jedes Gesicht bekannt, es kennt jeder jeden mit dem Namen und jeder weiß wohin der andere gehört. Auch sind die „Stärken und Schwächen“ der einzelnen Lehrer und Schüler den anderen Schülern und Lehrerinnen bekannt. Gemeinsame Aktionen stärken das Gemeinschaftsgefühl und das positive Lern- und Sozialklima in der Schule. 

Alle zusammen schaffen wir eine vertrauensvolle Atmosphäre, die es den Schülern, Eltern und dem Schulteam ermöglicht, sich in der Schulgemeinschaft wohl zu fühlen und konstruktiv am Schulleben mitzuwirken. Unsere Schule soll ein lebendiger Ort des Lernens, Arbeitens und Spielens sein.

 So können wir unseren Leitspruch leben:

Die Schulversammlung trifft nach Bedarf zusammen, jedoch einmal zwischen den Ferien. Hier werden Angelegenheiten, die alle Schülerinnen und Schüler betreffen besprochen und beschlossen (Höflichkeit, Verhalten in der Pause, Ordnung und Sauberkeit, Regelungen für Spiele in der Pause, Schuljahresmotto, Projekttage, Ehrungen usw.) Die Moderation übernimmt eine Schülergruppe aus der vierten Klasse.

Gemeinsame Ausflüge und Aktionen (z.B: Vorlesetag) werden gemeinsam geplant  und durchgeführt.

Mit Selbstverständlichkeit wurde der Wandertag im Herbst 2018 gemeinsam bestritten und alle Klassen gingen miteinander durch den Wildpark Hundshaupten. So lief ein Erstklässler mit einem Drittklässler, ein Zweitklässler spielte in der Brotzeitpause Fangen mit den Viertklässlern und unsere Großen schleppten die Kleinen den steilen Berg in Hundshaupten hoch.

Die Arbeitsgemeinschaften sind offen für alle Schülerinnen und Schüler aus der Schule und somit spielen z.B. Viertklässler mit einem Erstklässler gemeinsam Schach.

Alle Klassen sorgen für die wohnliche Gestaltung des Schulhauses. Ausstellungen und Präsentationen sind nicht nur im Klassenzimmer, sondern auch in den Fluren und Fachräumen zu sehen sein.

Während des Jahres finden kulturelle Veranstaltungen außerhalb der Schule oder in der Schule bzw. Halle statt, die von der ganzen Schule besucht werden. (Theater, Autorenlesung, Puppentheater, …)

Für die 15-minütige Pause steht ein großer, bewegungsfreundlicher Schulhof zur

Verfügung. Die Kinder sorgen eigenverantwortlich für ihre Pausenspiele und jede Klasse übernimmt im wöchentlichen Wechsel den Hofdienst.  Die Regelung, nach welchem Modus Fußball gespielt wird, wird in der Schulversammlung festgelegt.  

Im Advent finden montags Adventsmorgenandachten am Adventskranz (gebunden von den Viertklässlern) statt, die von den Klassen gestaltet werden. Den Abschluss der Adventszeit bildet eine Weihnachtsfeier, bei der Eltern zusehen dürfen, die ausschließlich von den Kindern bestritten wird.

Einen gesunden Pausenverkauf, durchgeführt vom Elternbeirat mit Hilfe aller Klasseneltern und vom Förderverein, gibt es in der Adventszeit. Zwei Wochen lang dürfen die Kinder verschiedene Pausensnacks kennenlernen.

Die Schule nimmt jedes Jahr an einem Spendenlauf teil.

Ein gemeinsamer Tag mit Eltern, den Müll rund um Weilersbach aufzusammeln, wird immer am Tag nach Christi Himmelfahrt veranstaltet.  

Ein neues Schullogo und die Anschaffung von Schul-T-Shirts sind angedacht.  

Gemeinsam muss unsere Schule weiter wachsen und somit werden die Leitziele der Schule in naher Zukunft neu überarbeitet und dann hier online gestellt.