Notbetreuung

Weilersbach, 20. April 20

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Leider gibt es im Moment keine weiteren Informationen aus dem Kultusministerium zum Thema Notbetreuung. (Eine Öffnung ab

dem 27. April wird angedacht.)  Deswegen gilt die Regelung wie bisher: 

Betreut werden weiterhin nur die Kinder, deren Eltern beide oder als Alleinerziehende in systemrelevanten Berufen tätig sind. Dazu zählen alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der Gefahrenabwehr, der Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen dienen. Wenn bei einem Elternpaar nur ein Partner in einem systemrelevanten Bereich tätig ist, muss der andere die Betreuung übernehmen.

Als Ausnahme können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, wenn bei zwei Erziehungsberechtigten nur eine bzw. einer im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeit in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist.

Wie es weitergeht, kann leider keiner sagen. Wir informieren Sie über E-Mails und über die Homepage. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren Posteingang.

Mit herzlichen Grüßen

Sigrid Nöth-Nix

GS Weilersbach